Landkreis Nienburg

Servicelinks:

 
 

Infobereich

Regionaldatenbank

Die an dieser Stelle veröffentlichten Einträge entstammen einer Regionaldatenbank, die u. a. von den Kommunen, dem Landkreis und anderen Einrichtungen gemeinsam gepflegt wird.

Die Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Senden Sie Hinweise zu den Datenbankeinträgen (Fehler, Korrekturen, Ergänzungen) bitte an: internet@kreis-ni.de 

 

 

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen

Drei Männer und ein Baby - es gilt 2G+

Komödie nach dem Kino-Hit von Coline Serreau
So, 05.12.2021, 16:00 Uhr
iCalendar Standort anzeigen

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Gäste,

die gute Nachricht ist, dass wir trotz hoher Inzidenz weiter live für Sie spielen dürfen. Für die kommenden Aufführungen im Nienburger Theater gelten allerdings schon wieder neue Bestimmungen. Bitte lesen Sie diese etwas weiter unten.
Wir appellieren an Sie: kommen Sie weiterhin ins Theater, denn die Hygienemaßnahmen in Theatern sorgen für sehr sichere Bedingungen.
Zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebs ist es zudem erforderlich, dass Publikumszahlen und Erlöse aus dem Kartenverkauf möglichst stabil bleiben.
Die Pandemie an sich rechtfertigt nicht die automatische Rücknahme bereits gekaufter Karten, denn ein Theaterbesuch ist unter den jeweils tagesaktuellen Bedingungen möglich.
Wir möchten Sie daher inständig bitten: kommen Sie weiter ins Theater!
Für den Fall, das Sie Ihren Theaterbesuch wirklich nicht einrichten können oder möchten, bitte wir Sie, die bereits erworbenen Theaterkarten an Interessierte weiterzugeben.
Eine Kartenrücknahme ist in der Regel nur „in Kommission“ möglich. Eine Erstattung des Kaufpreises kommt nur dann in Betracht, wenn Ihre Plätze kurzfristig weiterverkauft werden können.
Wir bitten um Verständnis und hoffen auf Ihre Solidarität.

Die aktuellen Regeln für Theater und Konzerte (Stand:3.12.2021):

Für den Zutritt ins Theater gilt die 2-G-plus-Regel: nur vollständig Geimpfte und genesene Personen dürfen bei Vorlage der entsprechenden Nachweise eingelassen werden, wenn sie – und das ist neu – zusätzlich auch einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest vorweisen können. 2 G + Veranstaltung (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene), FFP2 (!!)-Maskenpflicht auch am Sitzplatz.  Alle Besucher:innen - ausgenommen Geimpfte mit erfolgter Auffrischungs-Impfung (Booster) - benötigen zusätzlich einen Schnelltest-Nachweis! Dies kann auch eine Bescheinigung seitens der Arbeitsgeber:innen oder anderer Stellen sein. Auch das Hotel Weserschlösschen bietet die Ausstellung eines Testnachweises an, soweit ein Test-Kid mitgebracht wird. Wir bitten um Verständnis. (Muster Nachweis: siehe rechts oben).

Corona-Testmöglichkeiten © Theater Nienburgpicture alliance-dpa-julia stratenschulte


Im städtischen Testzentrum am Wesavi, in unmittelbarer Nähe zum Theater, werden die Öffnungszeiten an die Theaterspielzeiten angepasst:
So., 5.12.2021, 12-15 Uhr.
(Test am Sa., 16-19 Uhr wäre auch möglich)

Trotzdem empfehlen wir allen Kund:innen dringend, sich rechtzeitig, möglichst schon im Laufe des Tages, auch an den anderen bekannten Teststellen testen zu lassen, oder eine entsprechende Bescheinigung der Arbeitgeber:in mitzubringen (Muster siehe oben rechts).

Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig über die Testmöglichkeiten am Tag Ihrer Theateraufführung. Siehe auch www.theater.nienburg.de
Die Tests sind kostenfrei, allerdings bedeuten sie Mehraufwand, insbesondere natürlich für Sie, aber auch für uns bei der Einlasskontrolle.
Zudem gilt während der gesamten Aufführungsdauer im Theater, auch am Sitzplatz, die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Schutzmaske. Die leichteren, medizinischen Masken reichen nicht aus!
Menschen mit Befreiungen bitte wir, sich unbedingt im Vorfeld über die Theaterkasse anzumelden: E-Mail. theaterkasse@nienburg.de, Tel. 05021.87-356
Helfen Sie bitte aktiv mit, durch rechtzeitiges Erscheinen und eine frühzeitige Testung, die für uns alle gestiegenen Herausforderungen zu überwinden. Vielen Dank!
Ihr Nienburger Theaterteam


Die überzeugten Junggesellen Jacques, Michel und Pierre finden eines Tages einen Korb mit einem Baby vor ihrer Tür. Das Kind ist angeblich die Tochter von Jacques, der sich ab sofort um die Kleine kümmern soll. Da Jacques verreist ist, übernehmen Michel und Pierre gezwungenermaßen die Vaterrolle. Das funktioniert mehr schlecht als recht und bietet jede Menge Anlass für absurde Situationskomik und unfreiwillig lustige Dialoge. Als Jacques zurückkehrt, sind die beiden Ersatzpapas aber längst dem Charme der kleinen Marie erlegen. Und dann ist da noch ein mysteriöses Paket, das nicht nur Ganoven, sondern sogar die Polizei in die Männer-WG lockt. Die modernisierte Bühnenfassung der turbulenten Komödie variiert einmal mehr mit viel Charme, augenzwinkerndem Humor und scheinbar unverwüstlichen Rollenbildern und zeigt, wie wunderbar befreiend Lachen sein kann.

Komödie nach dem Kino-Hit von Coline Serreau. Deutsch von Annie d’Armor und Rémy Savisky.

Mit Mathias Herrmann, Heio von Stetten, Boris Valentin Jacoby u. a.

Tourneetheater Thespiskarren, Hannover

Foto Heio von Stetten: Gregor Hohenberg

Drei Männer und ein Baby_Foto Tourneetheater Thespiskarren © Theater Nienburg
Drei Männer und ein Baby_Foto Tourneetheater Thespiskarren


Achtung 2-G !! (Stand 19.10.2021)
Bei Veranstaltungen des Nienburger Theaters (auch im Giebelsaal) gilt ab sofort grundsätzlich die 2G-Regel. Das bedeutet, dass nur Personen Zutritt haben, die vollständig geimpft oder von Covid-19 genesen sind und dies bei Betreten des Hauses nachweisen können. Ausgenommen von der 2-G-Regelung sind Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre (regelmäßige Testung obligatorisch) und Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen, mit entsprechendem Nachweis.

Rubrik
Theater / Tanz

Veranstaltungsort
Theater auf dem Hornwerk, Nienburg
Kontaktdaten
Telefon: 05021 87356
Telefax: 05021 8758356
E-Mail:
Homepage: theater.nienburg.de
Kartenreservierung: Zur Kartenreservierung

Szenenfoto: Drei Männer und ein Baby Szenenfoto: Drei Männer und ein Baby © Dietrich Dettmann

Szenenfoto: Drei Männer und ein Baby Szenenfoto: Drei Männer und ein Baby © Dietrich Dettmann